Elementare Bildung

Projektdetails

Hochschule
Private Pädagogische Hochschule Wien/Krems
Sprache
Projektleitung gesamt
Bruckner, Johanna; Mag. Dr.
Lindner, Doris Maria; Mag. Dr.
Projektleitung intern
Bruckner, Johanna; Mag. Dr.
Lindner, Doris Maria; Mag. Dr.
Interne Projektmitarbeiter/innen
Externe Projektmitarbeiter/innen
Kooperationspartner
Laufzeit
2020 – 2023
Beschreibung
Kurzfassung des Projekts für die Öffentlichkeitsarbeit (max. 170 Wörter bzw. 800 Zeichen inkl.)

Die KPH Wien/Krems bündelt seit Jahren Expertise im Bereich der Primarstufenausbildung. Im Herbst 2018 startete an der Hochschule zudem die Implementierung des Bachelorstudiums Elementarbildung: Inklusion und Leadership für ausgebildete Kindergartenpädagoginnen*-pädagogen.
Das Projekt zielt auf einen gemeinsamen Sammelband von Lehrenden und Forschenden an der KPH Wien/Krems im Bereich der Ausbildung beider Berufsgruppen (Primarstufenlehrer*innen sowie Kindergartenpädagog*innen).
Spätestens seit Einführung des verpflichtenden, letzten Kindergartenjahres (2009/10) wurde institutionalisierte, frühkindliche Betreuung auch in der öffentlichen Diskussion um den Aspekt der Bildung erweitert (für einen Überblick zur Schuleingangsphase siehe Fajtak, 2019). Um Kindern und deren Familien ökologische Übergänge sensu Bronfenbrenner (1979/Übers. 1981) zu ermöglichen, sollten sich u.a. Tätigkeiten der beteiligten Akteure*Akteurinnen beim Übergang vom Kindergarten in die Schule (zumindest in Teilbereichen) überschneiden.
Für das geplante Sammelband werden Experten*Expertinnen verschiedener Bildungsfelder (z.B. Sprachen, Mathematik, naturwissenschaftliche Fächer, Kognition, Musik, Bewegung, Soziologie, digitale Bildung, Religionen) an der KPH Wien/Krems zur Mitarbeit eingeladen. Erbeten wird das Verfassen eines theoretisch begründeten, in einzelne Lernfelder übersetzten und mit Praxistipps (Umsetzung im Kindergarten) versehenen Beitrages im jeweiligen Bildungsfeld. Als Frage formuliert: Was kann/sollte in Hinblick auf das jeweilige Bildungsfeld bereits im Kindergarten aufgegriffen werden? Denkbar ist, dass Expertinnen*Experten der jeweiligen Fächer in der Primarstufenausbildung den theoretischen Hintergrund und erstrebenswerte Lernfelder im Bereich der Elementarbildung (vor Schuleintritt) herausarbeiten und bei Bedarf in Hinblick auf Methoden zur Umsetzung im Kindergarten (praktischer Teil der geplanten Beiträge) mit Studierenden der Elementarbildung, d.h. in der Praxis stehenden Kindergartenpädagoginnen*-pädagogen, ein Miteinander bilden. Zudem soll das Band einen elementaren Zugang zu Glaube aus der Perspektive unterschiedlicher Religionen abdecken.
Ziel ist ein Buch, das Elementarpädagog*innen (und Primarstufenlehrer*innen) eine nützliche theoretische wie praktische Grundlage zur Gestaltung von Bildungsübergängen vor dem Hintergrund von Diversität, Menschenrechten und verschiedenen Bildungsfeldern ist.

Beschreibung (engl.)
URL
Bericht